Seefahrer, Museumteam, Wählergruppe, Aktionskünstler, Chorsänger, Theatermacher, Piloten und Idioten und natürlich Freunde

Kandidatur für den Kreistag 2021

 

MMW (Menschenmüll Wahleraktion) hat folgende Wahlvorschläge für die Kreiswahl am 12.09.2021 für den Wahlbereich I – Varel und Wahlbereich IV Jever/Wangerland/Wangerooge eingereicht. Für den Wahlbereich Varel wurde Iko Chmielewski und für den Wahlbereich Wangerland Jörn Kickler von der Wahlversammlung aufgestellt.

Die MMW hat selbstverständlich ihr Profil auch in die neue online Wahlhilfe „Voto“ eingetragen, obwohl wir der sogenannten „Wahlhilfe“  skeptisch gegenüber stehen. Die Grundlage der dort aufbereiteten Daten sind die Antworten der Parteien auf bestimmte „Thesen“. Diese wiederherum wurden in Workshops mit jungen Menschen (16-26 Jahre), zwei Politikwissenschaftler*innen eine/r Lokaljournalist*in erarbeitet und lesen sich in großen Teilen wie ein politischer Wunschzettel.

Klar! Jeder möchte doch einen kostenlosen ÖPNV sowie Kinderbetreuung…  und dann natürlich auch noch  Steuersenkungen, günstige Wohnungen, Zuschüsse zur Energetischen Sanierung  usw. . Für diese Themen haben wir uns doch schon immer stark gemacht.  Und selbstverständlich sind wir  -wie vermutlich alle- für einen konsequenten Klima- und Umweltschutz. 

Doch nachdem die MMW hier fast überall „volle Zustimmung“ angekreuzt hat, liest sich die Auswertung unser Eingaben auf „Voto“ (dem „Wahlkompass“ für junge Wähler) wie eines der billigen Wahlprogramme, die mehr versprechen als jemals gehalten werden kann. Reine Augenwischerei!  Dafür möchten wir uns entschuldigen und  möchten die Nutzer des online-Portals bitten, unsere Bewertung der „Thesen“ immer vor dem Hintergrund der kurzen Beschreibung unseres Parteiprofils (die sich ebenfalls auf Voto befindet) zu interpretieren. Wer wirklich wissen möchte wofür wir stehen,  sollte sich aber ruhig hier auf unseren Seiten die Anträge der MMW ansehen. 

 


Ihr Besuch im Museum „Spijöök“ am Vareler Hafen

Hygienekonzept erstellt um die Gefahr einer Infektion mit dem Corona-Virus SARS-CoV-2 zu vermindern – Stand 14.07.21

  • Die Zahl von Personen im Spijöök wird auf 20 (maximal 24 Personen bei Familien) begrenzt
  • Zur Zeit werden nur geschlossene Gruppen nach Terminabsprache mit Mund- Nasenbedeckung durch die Ausstellung geführt
  • Eine Gruppenführung bis 13 Personen kostet einheitlich 50,- Euro (ab 13 Personen beträgt der Eintritt wie gewohnt 4,- € pro Person)

 

Doch wir zählen auch auf Eure Hilfe und Unterstützung!

1. Die Wahrung des Abstandsgebots nach § 1 und das Tragen eines Mund-Nasenschutzes beim Museumsbesuch sollte selbstverständlich sein.

2. Die Dokumentation ist uns nicht nur Gesetz sondern auch Verpflichtung unseren Gästen gegenüber. Bitte bringen Sie zu Ihrer eigenen Sicherheit bei Ihrem Besuch eine Teilnehmerliste (Namen und Telefonnummern) mit Danke!

Gruppenreservierungen unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!


Gedichte und Balladen rund um Friesland. Der Autor Iko Chmielewski wandert auf dem schmalen Grat zwischen geschichtlichen und alternativen Fakten (Seemannsgarn). 

...mein Buch vorstellen. Jetzt ist mein bebildertes Buch „FriesenHerz“ erschienen. Absofort ist der hochwertige Gedichtband im Format 20 x 20 cm in der Kurverwaltung Dangast erhältlich:

Gedichte und Balladen rund um Friesland. Der Autor Iko Chmielewski wandert auf dem schmalen Grat zwischen geschichtlichen und alternativen Fakten (Seemannsgarn). Lustige Kurzgedichte neben tragenden Balladen sind für ihn kein Widerspruch sondern Ausdruck friesischer Lebensart. Dort wo es nötig erscheint werden dem Leser aber die historischen Hintergründe in Fußnoten erläutert. Das Buch enthält farbige Bilder (Reproduktionen von Ölbildern) und zahlreiche Illustrationen (grafisch-bearbeitete Kugelschreiber-Drollerien) des Autors, die seine Geschichten lebendig werden lassen. Sein Gedicht „Selbstgespräch“ wurde Anfang des Jahres ausgezeichnet und in der “Frankfurter Bibliothek des zeitgenössischen Gedichts“ übernommen. 
Friesenherz
Das Buch ist im Selbstverlag „das atelier“ Varel (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) erschienen und ist in einer limitierten Auflage zunächst nur in der Kurverwaltung Dangast für den Preis von 18,50 Euro erhältlich. Öffnungszeiten Mo.-Fr. 9 - 17 Uhr und Sa.-So. 10 - 16 Uhr.

 

 

 

 

 

 

 

 
 
Ziel ist es, durch den "Holger-Hansing-Fonds" langfristig und nachhaltig die Vareler Jugendbands zu unterstützen. In den vergangenen 18 Jahren konnten die Museumsmacher durch die Zinserträge (in den letzen Jahren aufgrund des niedrigen Zinsniveaus aus den Einnahmen des Museum Spijöök aufgestockt) eine Vielzahl von Projekten mit kleineren Beträgen zwischen 100 und 300 Euro ganz unbürokratisch fördern. Die Menschenmüll-Aktivisten vom Spijöök freuen sich darüber, dass sich gerade in jüngster Zeit die Musikszene in Varel wieder etwas belebt und unterstützen weiterhin den "Musikwettstreit".  Der Band-Wettbewerb, der zwischenzeitlich schon mal unter dem Titel  „Pinnwand-Veranstaltung“ und jetzt unter dem Tiel "Band Battle" firmiert, führt die Arbeit von Holger Hansing -  Organisation von Konzerten und damit Auftrittsmöglichkeiten für Nachwuchsbands - fort.  
Der Holger-Hansing-Fonds soll auch in Zukunft dazu beitragen, durch seine bescheiden Zinsausschüttungen Hilfe zu Selbsthilfe zu leisten. Der jährliche Förderbetrag soll als kleiner Anreiz und zur finanziellen Entlastung für die Organisation eines Musikwettstreites oder ähnlicher Veranstaltungen genutzt werden.

Holger hätte seine Freude daran!

 

 

.

 

 


Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.