Seefahrer, Museumteam, Wählergruppe, Aktionskünstler, Chorsänger, Theatermacher, Piloten und Idioten und natürlich Freunde

Tüftler und Wagemutige gesucht! 

Museumseröffnung mit Erfindermesse und traditionellen Fischerspielen

Sonntag, den 12. Mai 2024, um 15.00 Uhr, Vareler Hafen

Historisches Tauchboot und seine Rätsel

2. Ausgabe der „Menschenmüll-Nonsens-Zeitung" nach 40 Jahren

Zur Wiedereröffnung Kuriositätenmuseum am Vareler Hafen "Spijöök" hat sich das Museumsteam mächtig ins Zeug gelegt. Über die letzten Monate wurde sowohl der Hubschrauber als auch das Uboot im Außenbereich aufwendig renoviert und erstrahlen jetzt im neuen Glanz. 

Bei den Arbeiten am Letzteren  tauchten zur Überraschung der Museumsmacher Farbpartikel der ursprünglichen Originallackierung auf. Zudem wurden in der Bilge zwei „Metallhörner“ gefunden, die vermutlich seitlich am Uboot befestigt waren – was die Wissenschaft zu nächst vor einige Rätsel stellte. Das „Expertenteam“ entschloss sich daher das Renovierungskonzept anzupassen und das historische Tauchboot wieder in seinem Originalzustand von 18 96 herzustellen und das Rätsel bis zur Wiedereröffnung zu lösen. 

So wird das Uboot zur Saisoneröffnung des Kuriositätenmuseum am Vareler Hafen "Spijöök" am Sonntag, den 12. Mai 2024, um 15.00 Uhr erstmalig in seinem Originalzustand präsentiert.

Bereits um 14.30 Uhr beginnt die begleitende Erfindermesse, auf der alle Tüftler, Bastler und selbsternannte Superhirne ihre neuesten Erfindungen, die die Welt nicht braucht, vorstellen.

Ferner konnte nun -nach 40 Jahren- endlich die zweite Ausgabe der Menschenmüll-Nonsens-Zeitung „Dangastermoor Kurier“ erscheinen.  Sie wird am Eröffnungstag in einer limitierten Auflage an der Museumskasse abgegeben. Hier können sich auch die Teilnehmer für die Fischerspiele bis werden bis 16.30 Uhr anmelden. (Presse-Exemplar als PDF beigefügt).

Die traditionellen Fischerspiele finden dann um 17.00 Uhr statt. Ziel des aus dem 16. Jahrhundert stammenden Spiels ist es, über einen glatten runden Balken zu balancieren und den kleinen Fisch, der am Ende des Balkens befestigt ist, trockenen Fußes an Land zu bringen. 1537 wollte ein stark angetrunkener Fischer aus Vareler Hafen etwas neues Erfinden um die Maischollen-Fangsaison gebührend zu einzuleiten. Nach vielen Grogs erfand er die Fischerspiele. Sie wurden 1999 von einer Aktionskunstgruppe am Vareler Hafen wiederbelebt. Demjenigen, der es schaffen sollte, fehlerfrei über den mit Schmierseife eingeriebenen Balken zu balancieren und den Fisch trockenen Fußes an Land zu bringen, winkt ein stolzes Preisgeld.

Das Museum ist ab Saisonstart bis Mitte September 2024 wieder regelmäßig Samstag und Sonntag, jeweils von 15.00 bis 17.00 Uhr geöffnet. Gruppenführungen können unter Tel. 04451/4488 vereinbart werden.

Wir freuen uns auf Euren Besuch

 

 


Rätsel raten!

 

Uboot kuhboot
Bei Renovierungsarbeiten am russischen U-Boot wurden jetzt zur allgemeinen Verwunderung der Museumsmacher Hinweise auf die ursprüngliche – wie auch ungewöhnliche - Lackierung  gefunden.  Dank der finanziellen Unterstützung der Raiffeisen-Volksbank Varel aus den VR-Gewinnspar-Erträgen 2023 kann nun das historische Tauchboot durch ein aufwendiges Verfahren bis Mai wieder in seiner Originallackierung hergestellt werden. Die Vareler Wissenschaftler rätseln aber derzeit noch über den Sinn der einstigen Farbgestaltung. Das Team vom Spijöök hofft das Rätsel bis zum Saisonstart am 12.05.2024 zu knacken.

 


…ein Zeichen in Varel setzen!

Eine breites Bündnis aus engagierten Einzelpersonen, dem DGB-Kreisverband Friesland,  der ev.-luth. Kirchengemeinde, der Agenda sowie weiteren Vereinen, Verbänden und Parteien aus der Region rufen für Sonntag, 25. Februar 2024, um 14 Uhr, auf dem Schlossplatz Varel zu einer Kundgebung „gegen Rechtsextremismus und Rassismus und für Vielfalt, Toleranz und Demokratie“ auf. 

 

 

Ein Zeichen für Demokratie 

Wilhelmshaven/Oldenburg - ein Bündnis aus vielen Gewerkschaften, Vereinen, Institutionen, Kirchen und Parteien rief dazu auf heute am Samstag, dem 20. Januar, um 15 Uhr auf dem Schlossplatz in Oldenburg ein starkes Zeichen für Solidarität und unsere Demokratie zu setzen (siehe Foto). Lt. Polizeiangabe folgten rund 5.000 Bürger dem Aufruf in Oldrnburg.

Screenshot demo

… auch in „ Friesland und Wilhelmshaven“ demonstrierten rund 2.500 Menschen für Demokratie und gegen Rechtsextremismus“

Verschiedene Organisationen und Initiativen riefen zur Demo für Demokratie und gegen Rechtsextremismus” am Sonnabend, 20.11.24, 12 Uhr, auf dem Valoisplatz in Wilhelmshaven auf. Dem Aufruf folgten rund 2500 Bürger.


 

Saisonbeginn am Vareler Hafen "Spijöök"iko cube 0.preview

 

 

Die Museumssaison im Spijöök beginnt am 12.05.2024, um 15.00 Uhr. 

In dem Museum zeigen die kreativen Ehrenamtlichen alles, was die Welt der Seemannslegenden zu bieten hat. Von besonderen Fundstücken aus der Zeit der tollkühnen Seefahrer über denkwürdige Erfindungen bis zu merkwürdigem Strandgut ist alles dabei. 

Ausserhalb der Saison werden aber Gruppenführungen (ab 10 Pers.) nach vorherige Terminabsprache unter 04451/4488 angeboten.

 

 


Hier geht es zum:  

Nachbericht zum Menschenmüll Weihnachtstheater 2022

 

 

.

 

 


Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.